Unternehmen haben nach wie vor einen steigenden Bedarf an kontinuierlicher und dynamischer Kompetenzentwicklung. Dies erfordert Angebote, die unternehmensspezifisch, zeitlich und vom Umfang her flexibel und nah an der realen Arbeitssituation sind. Wichtige Ansätze sind:

  • Handlungsorientiertes Lernen mit dem Prinzip der „vollständigen Handlung“, das Planung, Vorbereitung, Durchführung, Ergebniskontrolle und Evaluation sowie Prozessreflexion umfasst.
  • Agile Ansätze in der Weiterbildung („agiles Lernen“) für dynamische Umgebungen mit einer Bearbeitung von realen Aufgaben aus der Praxis in kurzen Lernphasen.

Arbeitsplatzintegrierte Weiterbildungsangebote erfordern bisher einen längeren Vorlauf und von den Unternehmen oft interne Anstrengungen. Handlungsorientierte Weiterbildung sollte daher so gestaltet werden, dass sie ihre inhaltlichen und didaktischen Vorteile beibehält und gleichzeitig von Anfang an einen direkten Nutzen für das Unternehmen generiert.

Projekt-Ziele

  • Entwicklung einer praxisorientierten Kombination der Ansätze „Handlungsorientiertes Lernen“ und „Agiles Lernen“ für die berufliche Weiterbildung
  • Arbeitsplatzintegriertes Lernen im Unternehmen unter Einbeziehung der Trainer / Ausbilder / Vorgesetzten
  • Orientierung an der direkten Anwendbarkeit im Unternehmen

Alles in allem: Schaffung eines Verfahrensstandards, an dem sich Bildungseinrichtungen orientieren können.
Ziel ist es, dass längerfristig verschiedene Bildungsträger unterschiedliche Formen der arbeitsplatzintegrierten Weiterbildung anbieten, die es den Teilnehmern ermöglichen, ihre Kompetenzen bedarfsgerecht zu entwickeln.


Kontakte

Julia Fellinger

Sie erreichen Julia Fellinger auf folgenden Kanälen:

Ronald Setznagel

Sie erreichen Ronald Setznagel auf folgenden Kanälen:

Michaela Smertnig

Sie erreichen Michaela Smertnig auf folgenden Kanälen:

Charlotte Rahe

Sie erreichen Charlotte Rahe auf folgenden Kanälen:

Derk-Jan Nijman

Sie erreichen Derk-Jan Nijman auf folgenden Kanälen:


Partner


Intellectual Outputs

Hier finden Sie die Intellectual Outputs (IOs) des Ho-WARP-Projekts. Sie sind alle auf Englisch verfügbar, einige auch auf Deutsch und Niederländisch.

IO 1 – Übersichtsbericht

English: Overview-Report

IO 2 – Fallstudien und Best Practices
IO 4 – Rahmencurriculum

Förderhinweis

Das Projekt „HO-WARP- Handlungsorientierte Weiterbildung am Arbeitsplatz“ wurde durch eine EU-Förderung aus dem ERASMUS+ Programm für Strategische Partnerschaften ermöglicht und wird von der „Nationalen Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung“ in Deutschland begleitet